Klettertour Maxls Krone

Startpunkt

Kommt man von Maxls Gamsrevier, muss man links über Gestein und dann ein Schotterband hinauf zum Einstieg gehen. Dort beginnt diese Klettertour Richtung eines Pfeilers hinauf.

Beschreibung der Tour

Der erste Stand ist bereits nach 25m und ein bisschen rechts außen, sollte aber genommen werden, da die zweite Seillänge auch hier die Schlüssellänge ist (wie bei Maxls Gamsrevier). Bereits die erste Seillänge kommt einen im Gegensatz zu Maxls Gamsrevier um einiges schwieriger vor, wobei die 7- Stelle bei Bedarf wieder technisch geklettert werden kann. Mit Rucksack sind eine Querung aus einer Verschneidung (3te Seillänge) und der leicht überhängende Felsen (4te Seillänge) unserer Meinung nach relativ unangenehm, daher sollte der Vorsteiger keinen Rucksack tragen.

Ist man oben beim letzten Stand angekommen, kann man bei 60m Seil auch weiter gehen nach rechts unten am Abstiegsweg und von dort nachsichern, da es ungefähr bis zu 30m nach dem letzten Stand noch recht unangenehm, weil steil zu gehen ist.

Der Abstiegsweg geht kontinuierlich nach unten. Es gibt ein paar alte Markierungen (zum Beispiel eine über einen großen Felsen nach oben gehend), aber am besten folgt man den ausgetretenen Pfaden nach unten. Der Abstiegsweg ist relativ lang, geht aber gut zu gehen. Man kommt unten bei den Wegschildern wieder raus und geht dann einfach weiter bis zum Parkplatz.

Obwohl die Tour nur 5 Seillängen hat, haben wir für diese Tour durch die anhaltenden Schwierigkeiten und einer Seilschaft die vor uns und sehr langsam war 3 Stunden gebraucht. Der Abstieg dauert dann noch einmal eine halbe Stunde.

Empfehlungen & Hinweise

  • Im Gegensatz zu Maxls Gamsrevier würden wir diese Tour als markant schwieriger beschreiben. Sowohl die einzelnen Stellen, als auch die Steigung (durchgehend senkrecht bis zu leicht überhängend) haben wir schwieriger empfunden.
  • Sollte der Vorsteiger nach der Kletterroute auf dem Vorbau (z.B. Maxls Gamsrevier) bereits müde sein, sollte man erwägen abzusteigen, da die Schwierigkeiten hier erst beginnen
  • Die ersten 30m des Abstiegswegs sollten noch gesichert werden (steil & ausgesetzt) und beim Abstiegsweg den Trittspuren und nicht unbedingt der Markierung folgen

Hier findest du die TOPO von Maxls Krone auf bergsteigen.com >>

Unsere Equipmentempfehlungen

Literaturempfehlung

Bergliebe teilen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*