Jahresrückblick 2017

You Love Mountains – Das hat uns 2017 alles beschert: Herausforderungen, Überraschungen, Erfolge und die große Zufriedenheit Ein Jahresrückblick kann sich lesen wie eine Firmenbilanz – Zahlen, Daten, Fakten. Aber wir möchten uns auf die emotionalen Highlights konzentrieren, welche sich für die Zukunft eingebrannt haben. 2017 war unser erstes YOULOVEMOUNTAINS Jahr. Wir haben lange herumüberlegt,…

Weiterlesen

Pistenskitour Kreuzjoch (Zillertal/Tirol)

Startpunkt Wir fahren ins Zillertal direkt bis zur Mittelstation der Karspitzbahn und parken auf dem davorliegendem Parkplatz. Hier geht’s zum Google Maps Link zur Mittelstation der Karspitzbahn >> Beschreibung der Tour Wir gehen vom Parkplatz noch ein Stück Richtung Mittelstation und nehmen dann die rechte Seitenstraße Richtung Piste. Dort angekommen legen wir die Ski an…

Weiterlesen

Kletterhalle Kufstein

Ort: Kufstein (Unter der Burg) GoogleMaps Website: Alpenverein Kufstein Kletterhalle (Öffnungszeiten beachten!) Größe Vorstiegsbereich: 300m² Boulderbereich: 40m² Höhe Vorstiegsbereich: bis 10m Boulderbereich: bis 3,5m Frequenz Die Halle hat wochentags nur am Abend (Mittwoch geschlossen) bzw. am Wochenende nachmittags geöffnet. Der Andrang hält sich stark in Grenzen, wird die Halle für ortsfremde doch eher als zu klein/uninteressant…

Weiterlesen

Kletterhalle Steyr

Ort: Steyr (Ortsteil Resthof) GoogleMaps Website: Kletterhalle Steyr Größe Vorstiegsbereich: 900m² Boulderbereich: 250m² Höhe Vorstiegsbereich: bis 13m Boulderbereich: 4,5m Frequenz Da es bis 2017 in Steyr nur einen kleinen Boulderraum vom Alpenverein gegeben hat, ist die Indoor-Community noch am Wachsen. Der Andrang in der Halle hält sich daher zu allen Tageszeiten in Grenzen. Die gute…

Weiterlesen

Boulderhalle Koasa Boulder St.Johann/Tirol

Ort: Johann in Tirol (nahe Kitzbühel) GoogleMaps Website: Koasa Boulder Größe Boulderbereich Indoor: 400m² Vorstiegsbereich Indoor: 160m² (Sicherungsautomat vorhanden) Boulderbereich: Outdoor 160m² Vorstiegsbereich: Outdoor 75m² Frequenz Nur selten überlaufen – auch zu Hauptzeiten gibt es viele freie Bereiche, keine Wartezeiten Klettererlebnis Sehr angenehme In- und Outdoorbereiche. Der in die Halle integrierte Kraftbereich bietet auch fürs…

Weiterlesen

Kletterhalle Wörgl

Ort: Wörgl (Einkaufszentrum E4) GoogleMaps Website: Kletterhalle Wörgl Größe Vorstiegsbereich Indoor: 1000m² Boulderbereich Indoor: 250m² Vorstiegsbereich Outdoor: 350m² Boulderbereich Outdoor: 100m² Höhe Vorstiegsbereich bis 16m Boulderbereich bis 4m Frequenz Leider ist die Kletterhallendichte im Tiroler Unterland nicht allzu hoch bzw. ist die Kletterhalle Wörgl die einzig echte Kletterhalle zwischen Innsbruck und Rosenheim. Der Andrang ist…

Weiterlesen

Kletterzentrum Innsbruck

Ort: Innsbruck (Sillside/Matthias-Schmid-Gasse) GoogleMaps (Achtung: Parkgebühr am Parkplatz bzw. außerhalb grüne Zone) Website: Kletterzentrum Innsbruck Größe Vorstiegsbereich Indoor: 3000m² Boulderbereich Indoor: 1025m² Vorstiegsbereich Outdoor: 1500m² Boulderbereich Outdoor: 175m² Höhe Vorstiegsbereich: bis 17m Bouldern: bis 4m Frequenz Trotz der gewaltigen Vergrößerung im Vergleich zum alten Kletterzentrum Tivoli ist die neue Kletterhalle sehr gut besucht. Auf Grund…

Weiterlesen

Boulderwelt München Ost

Ort: München (Ostbahnhof) GoogleMaps Website: Boulderwelt München Ost Größe: Boulderbereich: 1600m² inkl. In- und Outdoorbereich (ca. 3/4 davon Indoor) Frequenz Der Andrang in der Halle ist wie in jeder Großstadthalle stark von der Tageszeit abhängig. Zu Hauptzeiten ist sie sehr gut gefüllt – in Randzeiten kann man jedoch ungestört alle Bereiche besuchen. Klettererlebnis Die sehr…

Weiterlesen

Zirbitzkogel Rundwanderung

Startpunkt Ausgangspunkt der Tour war für uns der Parkplatz Lift 1 Rieseralm. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten um die Rundwanderung zu starten. Sollte man nur den Zirbitzkogel als Ziel haben, empfiehlt sich ein Parkplatz weiter südlich. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz Lift 1 der Rieseralm >> Beschreibung der Tour Vom Parkplatz geht…

Weiterlesen

Über die Jungfrau auf das Grießner Hochbrett (Leoganger Steinberge / Salzburg)

Startpunkt Wir parken in Grießen an einem kleinen Parkplatz bei einem Bauernhof mit Bushaltestelle gleich neben der Hauptstraße. Wir wissen zwar nicht genau ob der Parkplatz wirklich zur freien Verfügung ist, aber im Zweifelsfall einfach bei der dort ansässigen Privatpension oder dem Bauernhof fragen. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz in Grießen (Pension…

Weiterlesen

Similaun Skitour (Ötztaler Alpen / Tirol)

Startpunkt Man fährt tief ins Ötztal hinein bis nach Vent. Hier endet im Ort auch die Straße, daher kann man es nicht verfehlen. Parkplätze sind spärlich, man kann beim Lift parken, oder im Hotel Alt Vent fragen, wir durften zweimal dort kostenlos parken als wir sagten wir sind für mehrtägige Bergtouren da. Hier geht’s zum…

Weiterlesen

Fuscherkarkopf Nordwestgrat (Hohe Tauern / Salzburg)

Startpunkt Über die Großglockner Hochalpenstraße geht es zum Parkhaus Franz-Josefs-Höhe. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkhaus Gletscherbahn an der Franz Josefs Höhe >> Beschreibung der Tour Vom Parkhaus geht es durch touristisch ausgestaltete Stollen auf den Weg Richtung Oberwalderhütte. Am Ende der Stollen hat man entlang des gesamten Weges einen beeindruckenden Ausblick auf…

Weiterlesen

Bergtour auf den Wildnörderer (Ötztaler Alpen / Tirol)

Startpunkt Wir fahren nach Pfunds-Dorf und haben uns dort für die Busstation ein Taxi bestellt, welches uns ein Stück weit den Aufstiegsweg zur Hohenzollernhütte ins Radurschltal bringt. Wir sind an diesem Tag mit Zug & Bus unterwegs und haben daher kein Auto dabei. Zu empfehlen ist das allerdings nicht, da der öffentliche Weg relativ mühsam,…

Weiterlesen

Glockturm – Überschreitung (Ötztaler Alpen / Tirol)

Startpunkt Als Stützpunkt wählen wir die Hohenzollernhütte, zu welcher wir am Vortag von Pfunds-Dorf mit einem Taxizubringer durch das Radurschltal aufgestiegen sind. Beschreibung der Tour Von der Hohenzollernhütte geht es entlang des markierten Weges zuerst weiter taleinwärts und danach links der ehemaligen Gletschermoräne steil ins Hüttekar hinauf. Es geht in Serpentinen immer weiter hinauf bis…

Weiterlesen

Grimming über Nordanstieg (Dachsteingebirge / Steiermark)

Der Grimming, in früherer Zeit “Mons Styriae altissimus” ist mit seinen 2351m zwar keineswegs ein wirklich hoher Alpenberg, jedoch mit einer Schartenhöhe von 1511m und seiner Lage zählt er als einer der freistehendsten Einzelgipfel im gesamten Alpenraum. Startpunkt Ausgangspunkt der Tour ist ein kleiner Wanderparkplatz am Ende des Sticklerwegs in Kulm. Hier geht’s zum Google…

Weiterlesen

Hochschwab Überschreitung über’s G‘Hackte

Startpunkt Der Aufstieg beginnt beim Gasthaus Bodenbauer in St.Ilgen bei Aflenz. Dort befindet sich ein großer Parkplatz von dem man direkt startet sowie nach der Rückkehr eine Einkehrmöglichkeit beim angeschlossenen Wirtshaus hat. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz beim Alpengasthof Bodenbauer >> Beschreibung der Tour Vom Gasthaus Bodenbauer in St. Ilgen (884m) geht…

Weiterlesen

Heukuppe – Über den Hans von Haid Steig (D) auf die Rax (Rax / Niederösterreich)

Startpunkt Für die Überschreitung der Rax über die Preinerwand auf die Heukuppe ist ein bisschen Logistik zu berücksichtigen: Entweder man rückt mit zwei Autos an, bereitet sich auf einen längeren Abstieg vor oder nimmt eine kurze Rückreise per Anhalter in Kauf. Wir haben unsere Tour beim Wanderparkplatz in Griesleiten am Fuße des Preiner Gscheids gestartet….

Weiterlesen

Mit Teamwork (VII; VI A0) aufs Hohe Brett (Berchtesgadener Alpen/Bayern)

Startpunkt Von Berchtesgaden geht es über die B319 auf den Obersalzberg und beim Dokumentationszentrum (Kreisverkehr) rechts über die Scharitzkehlstraße nach Hinterbrand zum Wanderparkplatz vor der Mittelstation der Jennerbahn. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz Hinterbrand >> Beschreibung der Tour Man geht zunächst die Forststraße entlang und dann einem Weglein folgend bis zur angeschriebenen…

Weiterlesen

Breithorn Südwandsteig (Steinernes Meer/Salzburg)

Startpunkt Von Saalfelden aus fahren wir mit dem Rad die Lichtenbergstraße (Forststraße) in Serpentinen immer weiter hinauf und ignorieren das erste Schild, welches bereits einen Weg zum Breithorn anzeigt, fahren weiter über einen kleinen Bach und immer höher, bis die Straße nach rechts unten abbiegt und geradeaus weiter führt. Hier fahren wir geradeaus und landen…

Weiterlesen

Birnhorn über westliche Mitterspitze und Leoganger Klettersteig (E) und Kuchelhorn im Abstieg (Salzburg/Leoganger Steinberge)

Startpunkt Wir fahren nach Leogang-Ullach und folgen dem Birnbach bis zu einem Bergbauernhof – dahinter ist dann der Parkplatz für die Tour auf das Birnhorn. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parklplatz >> Beschreibung der Tour Vom Parkplatz folgen wir dem markierten Weg Richtung Passauer Hütte. Anfangs über Wiesen und Wald, danach durch Latschen…

Weiterlesen

Schönfeldspitze (Steinernes Meer/Salzburg)

Startpunkt Wir fahren mit dem Auto bis zum Gasthof Rohrmoos in Maria Alm. Von hier startet ebenfalls die Tour auf das Selbhorn, allerdings muss man gleich vom Parkplatz aus einen anderen Weg einschlagen (Selbhorn geht die Forststraße geradeaus nach hinten, die Schönfeldspitze erreicht man mit Weg über die Brücke gleich links nach dem Parkplatz –…

Weiterlesen

Gaskocher/Multifuel-Kocher für Bergtouren und Biwaknächte

Der Gaskocher ist neben dem Wetterschutz das Wichtigste beim Schlafen am Berg. Auch für Selbstversorgerhütten wie am Liongrat (Matterhorn) kann er nützlich sein, um den Schnee zu schmelzen und nicht mehrere Liter Trinkwasser hinauftragen zu müssen. Eine warme Mahlzeit ist auch ein angenehmer Nebeneffekt, dafür müssen es nicht unbedingt teure “Hochleistungs-Lebensmittel” sein. Fertigküche ala Pasta…

Weiterlesen

Treffauer über „König der Löwen“ Kletterroute V/V+ (Wilder Kaiser / Tirol)

Startpunkt Wir fahren nach Scheffau am Wilden Kaiser, dort in das Zentrum hinein und der Beschilderung zum Jägerwirt folgend hinauf. Kurz vor dem Gasthaus befinden sich Parkplätze auf der rechten Seite, die Parkplätze oben beim Gasthaus sind nur den Kunden vorbehalten. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Gasthof Jägerwirt in Scheffau >> Beschreibung der…

Weiterlesen

Alpinzelte

In den Alpen gibt es für alle Touren Hütten, um nach der jeweiligen Tagesetappe wieder im Trockenen zu sein. Einzige Ausnahme sind dabei die richtig großen Touren wie Eiger Nordwand, Grand Jorasses Nordwand, etc. Aber nicht alle von uns möchten den Komfort des modernen Bergsteigers in Anspruch nehmen oder sind in Gegenden der Welt unterwegs,…

Weiterlesen

Winterschlafsäcke

Nur extrem hart gesottene denken beim Schlafen am Berg an Kompromisse – wir tun das nicht. Darum stellen wir euch hier nur echte Winterschlafsäcke vor, welche im Sommer auf Biwaktouren >3000m (z.B.: Übernachtung am Gipfel) oder für Wintertouren ohne Hütten vorgesehen sind. Wir selbst haben für unsere Schlafsäcke nahezu alles recherchiert, was wir finden konnten…

Weiterlesen

Klettersteig Tomaselli (D) auf die südliche Fanesspitze (Italien)

Startpunkt Wir fahren nach Cortina d’Ampezzo und dort hinauf zum Falzarego-Pass. Direkt bei der BergbahnFalzarego Lagazuoi gibt es einige kostenlose Parkplätze. Von hier geht der Weg Richtung Bergstation weg. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz bei der Bergbahn Lagazuoi >> Beschreibung der Tour Der Aufstieg beginnt entlang des Weges Nummer 402 Richtung Forc….

Weiterlesen

Plattigspitze Ostgrat (Lechtaler Alpen/Tirol)

Startpunkt Wir fahren Richtung Imst und dort dann hinauf auf das Hahntennjoch und wieder hinunter bis wir nach Boden hineinbiegen. Dort ist links hinter der Häuserreihe ein kleiner Parkplatz wo man kostenlos das Auto abstellen kann. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz in Boden >> Beschreibung der Tour Wir folgen dem Weg über…

Weiterlesen

Die (Un)sicherheit am Berg

Nachdem ein Bericht der Bergführer-Vereinigung „Freiluftleben“ letzte Woche im Social Media geteilt wurde, möchten wir auch etwas dazu sagen. Lange schon haben auch wir diese Entwicklungen bemerkt. Wie einige aus unseren Touren erfahren mussten, sind auch uns nicht nur positive Erinnerungen geblieben. Angefangen von einem Erstkontakt mit dem Hinterbliebenen eines Absturz-Opfers am Ankogel oder der…

Weiterlesen

Paternkofel (Italien) Nordwestgrat (IV)

Startpunkt Um zum Parkplatz beim Rifugio Auronzo zu gelangen, muss man auf einer Mautstraße hinauffahren. Diese kostet 25 Euro pro Fahrt und 7 Euro pro Nacht. Daher zahlt es sich aus einmal hinaufzufahren und oben dann zu bleiben um ein paar Touren zu machen. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz der Drei Zinnen…

Weiterlesen

Mönch über Südostgrat Normalweg (Schweiz / Berner Alpen)

Startpunkt Der Mönch wird meistens von der Mönchsjochhütte aus gestartet. Diese liegt bereits auf circa 3.600m und es trennen einem daher nur mehr ungefähr 400 Höhenmeter bis zum Gipfel. Alternativ kann man auch mit der ersten Jungfraujochbahn hochfahren und dann noch auf den Gipfel steigen. Allerdings würden wir das eher nicht empfehlen, da der Firngrat…

Weiterlesen

Jungfrau über Innerer Rottalgrat (Schweiz / Berner Alpen)

Startpunkt Der Ausgangspunkt unserer Tour auf die Jungfrau über den Inneren Rottalgrat ist in Stechelberg. Hier fährt man nach Lauterbrunnen noch weiter in das Tal hinein bis man ansteht. Beim Hotel Stechelberg kann man gebührenpflichtig parken (8 SFR pro 24h). Das Geld das man beim Parken investiert, kann man im dazugehörigen Restaurant beim Hotel in…

Weiterlesen

Die richtige Größe bei Berg- und Kletterschuhen

Die richtige Größe bei einem Bergschuh oder Kletterschuh zu finden ist oft nicht gerade leicht. Daher haben wir hier versucht euch die “Faustregeln” zusammenzuschreiben. Grundsätzlich gilt: der Schuh muss rundherum gut sitzen. Egal bei welchem Schuh, am besten man behält ihn einfach mindestens 10 bis 15 Minuten lang durchgehend an. Spürt man dabei schon Druckstellen…

Weiterlesen

Hochkalter Überschreitung mit Abstieg ins Ofental (Bayern)

Startpunkt Wir fahren ins schöne Berchtesgadener Land in die Ramsau und dort zum Hintersee soweit wie wir fahren können ohne dass uns ein Schranken die Weiterfahrt blockiert. Beim letztmöglichen (kostenpflichtigen) Parkplatz bleiben wir stehen. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz Hintersee >> Beschreibung der Tour Wir folgen den Schildern mit dem markierten Weg…

Weiterlesen

#99 Richtig Biwakieren – die klassische Nacht eines Alpinisten

“Biwakieren ist mitunter sehr spannend, aber auch fürchterlich kalt und auszährend”, so beschreiben die großen Alpinisten des 20 Jahrhunderts meist ihre Nächte ohne Hütte am Berg. Doch mit moderner Ausrüstung kann ein Biwak auch für den Hobbyalpinisten eine durchaus gemütliche Sache werden. Wichtig dabei ist allerdings, sich Gedanken über die Tour und Biwaksituation zu machen….

Weiterlesen

Großer Geiger (Venedigergruppe/Salzburg)

Startpunkt Wir haben den großen Geiger als lange Tagestour von der Kürsinger Hütte aus gemacht. Der kostenpflichtige Parkplatz ist in der Nähe von Neukirchen am Großvenediger (Hopffeldboden 1080m). Hier geht’s zum Google Maps Link vom Parklplatz Hopffeldboden >> Vom Parkplatz zur Kürsinger Hütte geht man zuerst steil auf einer Forststraße bis zur bewirtschafteten Berndlalm und…

Weiterlesen

Wander- und Klettertour auf den Taubenstein und die Rotwand (Spitzingsee / Bayern)

Startpunkt Wir starten von der Talstation der Taubensteinbahn am Spitzingsee und fahren nicht mit dieser hoch, sondern gehen den markierten Weg Richtung Taubenstein, bzw. Taubensteinhaus. Hier geht’s zum Google Maps Link zur Talstation Taubensteinbahn >> Beschreibung der Tour Es geht entlang des Liftes auf zuerst steilem Wiesen-Gelände, dann flach auf einer Forststraße und dann wieder…

Weiterlesen

Der gute alte Biwaksack

Wie ihr im Artikel über Biwakieren erfahren habt, gibt es mehrere Gründe, warum man biwakieren möchte/muss. Daher gibt es auch Biwaksäcke für diverse Anwendungsfälle: Notbiwak: Als absolut letzte Option auf einer Tour, sollte der Abstieg nicht mehr möglich oder ein Unfall passiert sein. Besteht meist aus einer aluminiumbedampften Kunststoffschicht. Diese Biwaks sind als Einwegbiwaks ausgelegt….

Weiterlesen

Schlafmatten für Zelt und Biwak

Es gibt viele die ohne echte Bettmatratze nur ungern im Zelt oder gar im Biwak übernachten möchten. Jahrzehnte war die einzige Alternative zum kalten, harten Boden eine sehr sperrige und schwere Schaumstoffrolle – der Komfort war auch damit sehr bescheiden. Nun gibt es seit einigen Jahren schon aufblasbare Matten, welche mittlerweile, dank Innovationen am Materialsektor,…

Weiterlesen

Wanderung auf den Feldberg mit Abstieg über die Stripsenjochhütte (Tirol / Kaisergebirge)

Startpunkt Wir fahren in das schöne Kaiserbachtal und lassen das Auto beim Parkplatz vor der Griesneralm stehen, wo auch gleich die Beschilderung Richtung Feldberg den Weg weist. Hier geht’s zum Google Maps Link zur Gießener Hütte >> Beschreibung der Tour Der Weg führt anfangs auf einer mäßig steilen Schotterstraße Richtung Norden, immer Richtung Ranggen-Hochalm oder…

Weiterlesen

Bergtour auf den Hochnissl (Tirol / Karwendel)

Eine schöne Tour für alle, die die Einsamkeit am Berg lieben! Startpunkt Wir fahren zum Gasthaus Karwendelrast, nehmen vorher die Abfahrt Vomp auf der Inntalautobahn, fahren beim Kreisverkehr rechts Richtung Ort, biegen im Ort dann links hinauf und folgen dann der Straße / den Wegweisern bis zur Karwendelrast. Dort kann man das Auto kostenlos stehen…

Weiterlesen

#12 Training für Klettersteig-Alpinisten

Allgemeine Hinweise (Bewertungsskala) Klettersteige* erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn sie erlauben es auch Nicht-Kletterern ein bisschen Höhenluft zu schnuppern, ohne sich gleich mit Seil und Co. ausstatten zu müssen. Des Weiteren sind die schwierigen Passagen alle mit einem Seil versehen und meistens auch mit Trittleitern und diversen anderen Hilfsmitteln ausgestattet, die einen über Hindernisse…

Weiterlesen

Steigeisen

Steigeisen sind auf den meisten Hochtouren obligatorisch. Dabei kommt es nicht immer nur auf die Schneesituation an, auch die Bedingungen im Allgemeinen sind entscheidend. So kann sich an Graten und steileren Felsaufschwüngen bei Temperaturen um 0°C durch schmelzen und gefrieren eine dünne Eisschicht bilden, welche vor allem in der ersten Tageshälfte ein weiterkommen am Fels…

Weiterlesen

Pickel und Eisgeräte

Pickel und Eisgeräte sind hauptsächlich für Hochtouren, Touren im Eis und Winterbegehungen notwendig. Hier hat sich von der „klassischen“ Form eines Pickel wie dem legendären Hermann Buhl Pickel vom Nanga Parbat viel getan. Die Pickel bestehen alle aus Metall und sind laut Normen in zwei Kategorien klassifiziert: B-Klasse: „Basisgeräte“ – Neue Bezeichnung: Typ 1 T-Klasse:…

Weiterlesen

Großglockner über Stüdlgrat

Startpunkt Beim Lucknerhaus in Kals am Großglockner beginnt das Abenteuer Großglockner über den Stüdlgrat für uns. Wir parken auf dem großen Parkplatz davor und gehen den gut markierten Weg Richtung Stüdlhütte. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz beim Lucknerhaus >> Beschreibung der Tour Vom Lucknerhaus geht es entweder auf einer Forststraße, oder entlang…

Weiterlesen

Klettersteig Reintalersee (C/D oder E) (Tirol)

Startpunkt In Kramsach in Tirol fahren wir zum Reintalersee und parken gleich ein paar hundert Meter nach der Fischerstube beim See auf der linken Seite auf einem großen Parkplatz. Dieser ist gebührenpflichtig – daher Kleingeld mitnehmen. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Parkplatz >> Beschreibung der Tour Vom Parkplatz folgt man entweder dem Schild…

Weiterlesen

Hochtour auf den großen Möseler (Zillertal/Tirol)

Startpunkt Wir fahren in das schöne Zillertal und kommen über die Mautstraße (12 Euro) zum Schlegeisspeicher – Hinweis: Wenn man mit nur einem Auto fahren möchte, muss man das zweite irgendwo anders parken. Beim Breitlahner (einziger Parkplatz direkt vor der Mautstelle) zahlt man für 3 Tage stehen genauso viel wie wenn man die Mautstraße nimmt…

Weiterlesen

Bergtour auf die Rofanspitze (Tirol)

Startpunkt Wir starten direkt am Parkplatz der Seilbahn (auf circa 1000m – wer sich nicht sicher ist, einfach fragen ob man parken darf) und gehen von dort zuerst auf der Straße entlang, bis der Weg in einen Wiesenabschnitt einbiegt (immer Richtung Erfurter Hütte). Achtung: Kurz davor gibt es die letzte Wasserquelle bis zur Hütte am…

Weiterlesen

Regenhosen

Regenhose fürs Wandern (2,5 Layer) Gerade auf Weitwanderwegen kommt man schon alleine auf Grund der Statistik nicht an Regentagen vorbei. Sollte der Tourenstart auch noch in ein Tiefdruckgebiet fallen, ist es alleine schon moralisch gesehen sinnvoll, nicht komplett durchnässt in der ersten Hütte anzukommen. Regenhosen mit 2,5 Layer sind ebenso wie ihr Gegenstück bei Jacken…

Weiterlesen

Sportkletter- & Alpinkletterführer

Unsere Sportkletter- und Alpinkletterführer sind meistens der Start einer Tour. Zuerst schauen wir wo es schönes Wetter gibt, dann wird der entsprechende Führer rausgesucht und darin geblättert und entsprechende Routen herausgesucht. Durch die zahlreichen Informationen wie Zustiegszeit, Schwierigkeitsgrad, Absicherung, usw. haben wir dann meistens schnell unsere Entscheidung getroffen und der Führer wandert sogleich ins Reisegepäck,…

Weiterlesen

Klettergurt (Hüftgurt)

Einen Hüftgurt kann man sich heutzutage kaum noch wegdenken von Klettersteig-Touren, Klettertouren oder alpinen Unternehmungen. Doch es gab mal eine Zeit, da war das anders: Seil um den Bauch; Seilsicherung über die Schulter und um die Hüfte; Abseilen mit Dülfersitz. Doch diese Zeiten sind vorbei, auch weil heutige Touren deutlich anspruchsvoller sind und wir diese…

Weiterlesen

Tofana di Mezzo über Ferrata (C/D) Giuseppe di Oliveri und Gianni Aglio (in der Nähe von Südtirol)

Startpunkt Die Tour startet man am besten vom Rifugio Pomedes. Diese Hütte ist durch einen Zustieg vom Rifugio Dibona zu erreichen, aber man kann auf beiden Hütten übernachten. Vorteil vom Rifugio Pomedes ist, dass man am nächsten Tag bereits ein paar Höhenmeter Vorsprung hat. Hier geht’s zum Google Maps Link zum Rifugio Dibona wo man…

Weiterlesen

Sicherungsmaterial

Als Sicherungen bei Touren können Bandschlingen, Schnüre (Nylon/Dyneema und Kevlar), Keile, Friends (mobile Sicherungsgeräte) und Schlaghaken eingesetzt werden. Für mobile Sicherungen sollte ein Kurs für deren Anwendung gemacht werden. Zum Training ein Tipp: Sicherung im Klettergarten wenige Zentimeter über einem Bohrhaken setzen und die Sicherung belasten/ins Seil springen. Abseits von Sportklettertouren (vor allem in den…

Weiterlesen

Schlingen & Schnurmaterial

Als Schlingenmaterial kann Dyneema, Polyamid oder Kevlar(Aramid) eingesetzt werden. Dabei können wir keinem bestimmten Material den Vorzug geben, da sie je nach Einsatzgebiet ihre jeweiligen Stärken haben: Dyneema ist extrem reißfest, hat jedoch eine geringe Dehnung, ist nicht alterungsbeständig und anfällig unter Belastung an Felskanten zu reißen. Dyneema-Schlingen haben als Selbstsicherungen, Verbindungen zwischen Karabiner, Trittschlingen,…

Weiterlesen

Expressen

Expressen sind als Kontakt zwischen Seil und Wandsicherung im Einsatz. Dies kann auch mit einem einzelnen Karabiner erfolgen, dadurch erhöht sich aber die Reibung und damit der Seilzug immens. Für die Wahl der bevorzugten Expressen ist folgendes zu beachten: Bruchlasten Karabiner und auch Expressen haben Bruchlastangaben (Einheit in kN). Die Mindestwerte sind genormt, jedoch gehen…

Weiterlesen

Bergtour am großen Priel mit Überschreitung von der Welser Hütte zum Prielschutzhaus (Oberösterreich)

Startpunkt Der Aufstieg beginnt in Grünau am Almsee beim Almtalerhaus. Link zum Almtalerhaus auf Google Maps >>  Man kann entweder mit dem Auto bis zum Almtalerhaus vorfahren, oder mit dem Rad bis zur Materialseilbahn, dann spart man sich den ersten Zustiegsweg (allerdings muss man dann sein Rad irgendwo verstecken). Am besten fragt man vorher beim…

Weiterlesen

Wanderung im schönen Karwendel von Innsbruck bis Hallangerhaus (Tirol)

Startpunkt Man startet die Tour in Innsbruck bei der Hungerburgbahn, allerdings ist dort die Parksituation eher bescheiden, daher sollte man wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Wer aber mit dem Auto unterwegs ist, kann direkt beim Congress (Talstation Hungerburgbahn) starten, hier gibt es auch Kombitickets für Bahn und Parken. Hier der Google Maps Link zur…

Weiterlesen

Wanderstöcke / Trekkingstöcke

Wanderstöcke sind eines jener kleinen, unscheinbaren Utensilien am Berg, die den kleinen Unterschied ausmachen können. Auf Basis der persönlichen Erfahrung, aber auch nach Gesprächen mit mehreren Bergsteigern und Alpenvereins-Tourenführern kann man den Mehrwert auf mind. 10% Effizienzgewinn ansetzen. Der ein oder andere mag sagen, dass das nicht allzu viel ist, aber bei anspruchsvollen Touren mit…

Weiterlesen

Schuhe für Klettersteige

Für Klettersteige werden in den letzten Jahren auf Grund des Booms immer mehr Produkte auf den Markt gebracht. Grundlegend sollten die Schuhe für Klettersteige einen guten Tritt und damit eine steife Sohle haben. Oft wird dies bei den Herstellern als „climbing zone“ deklariert. Auch Zustiegsschuhe sind für Klettersteige bestehens geeignet, wobei wir auch hier von…

Weiterlesen

Der perfekte Skitouren-Rucksack

Der perfekte Skitourenrucksack – so gern man der Werbung glauben möchte: Es gibt ihn nicht. Skibergsteigen, Alpine Skitouren, Skitouren auf Grasberge, Pistenskitouren, Freeriden – obwohl grundlegend alles einer Skitour entspricht, so sind die Lasten doch stark verschieden. Es gibt zwei wesentliche Kriterien, für Skitouren einen eigenen Rucksack zu verwenden: Lawinenairbag und Notfallausrüstung für Lawinenverschüttungen. Dass…

Weiterlesen

#11 Sicherungstechnik & Verhalten am Gletscher

Unter Gletscher-Sicherungstechnik versteht man das Verhalten zur Prävention von Spaltenstürzen, der Spaltenrettung als Selbstrettung und die Kameradenrettung. Dieser Artikel dient zur Information und Übersicht und ersetzt in keinster Weise einen Kurs: Prävention – Die Seilschaft Durch das Bilden einer Seilschaft von mindestens 3 Personen kann ein Spaltenabsturz mit großer Sicherheit verhindert werden. Der Seilschaftsführer trägt…

Weiterlesen

Kletterschuhe

Bei Kletterschuhen können wir euch nur wenig Tipps geben, da diese eher für den individuellen Charakter passen müssen. Gerade für Hobby-Kletterer ist es wichtig, nicht allzu aggresive Schuhe zu wählen. Touren bis zum 7. Grad sind mit allen Schuhen gehbar. Ein bisschen Vorspannung erleichtert aber das Steigen und gibt Sicherheit, ohne den Fuß zu schädigen…

Weiterlesen

Der perfekte Klettersteig-Rucksack

Grundsätzlich haben Klettersteig-Rucksäcke ähnliche Anforderungen wie Wander- und Kletterrucksäcke. Unterschiede entstehen allerdings beim Material und der Passform. Sind Wanderrucksäcke sehr leicht konstruiert, so sollte ein Klettersteigrucksack durchaus eine solide und reisfeste Außenhülle aufweisen. Ist dies nicht der Fall, kann mit erstem Felskontakt bereits das eine oder andere Loch im Rucksack sein. Als Passform ist eine…

Weiterlesen

Klettertour Maxls Krone

Startpunkt Kommt man von Maxls Gamsrevier, muss man links über Gestein und dann ein Schotterband hinauf zum Einstieg gehen. Dort beginnt diese Klettertour Richtung eines Pfeilers hinauf. Beschreibung der Tour Der erste Stand ist bereits nach 25m und ein bisschen rechts außen, sollte aber genommen werden, da die zweite Seillänge auch hier die Schlüssellänge ist…

Weiterlesen

Klettertour Maxls Gamsrevier

Startpunkt Die Martinswand ist eine DER Wände in der Nähe von Innsbruck. Zahlreiche Kletterrouten sind hier vorhanden und innerhalb kürzester Zeit erreichbar. Für Maxls Gamsrevier parkt man am besten direkt beim Parkplatz der Martinswand (wenn noch was frei ist) oder alternativ an einer der Parkbuchten davor (von Innsbruck kommend). Hier geht’s zum Google Maps Link…

Weiterlesen

Softshell Jacken

Für Unternehmungen bei warmen Temperaturen, begrenzter Dauer und geringer Regenwahrscheinlichkeit, sind Softshell-Jacken eine angenehme alternative zu Regenjacken. Sie bieten ein Maximum an Winddichtheit (Beim Kauf auf diese Beschreibung achten) sind ultraleicht und sehr klein verstaubar. Damit ideal bei Wanderungen, Bergtouren, Klettersteigen und Klettertouren. Ideale Modelle sind eher dünn und besitzen keine allzu dicke Wärmeschicht, da…

Weiterlesen

Klemmgeräte (Friends & Cams)

Klemmgeräte sind die modernsten aller alpinen Sicherungsgeräte. Beginnend vom “Ur”-Friend von Wild Country haben viele Hersteller jetzt dieses Equipment in ihrem Katalog. Doch den Begriff “Klemmgerät” verwendet fast niemand – genannt werden diese Geräte entweder “Cams” (Markenname von Black Diamond) oder “Friends” Markenname von Wild Country. Wir würden auch hier zu einer der erfahrenen und…

Weiterlesen

#10 Hochtouren

Noch weiter hinaus als der ambitionierte Berggeher kommt man bei einer Hochtour*. Bei dieser Art von Tour empfiehlt es sich einiges an Erfahrung bei diversen Bergtouren gesammelt zu haben und eine sehr gute Ausdauer zu besitzen. Da Hochtouren per Definition immer mit Schneefelder oder Gletscher zu tun haben, ist die notwendige Erfahrung von mindestens 2…

Weiterlesen

#9 Tourenplanung, Rückzugsstrategien und Notquartiere

Wenn man auf den Berg geht, hat man Ziele – niemand von uns hat gesagt: ich gehe am Berg – und ging aufs Matterhorn. Tourenplanung ist im wahrsten Sinne immer eine Gratwanderung – auf altem und bekanntem Aufbauen, aber doch immer wieder eine Brise neues, herausforderndes, kühnes. Unter Beachtung von notwendigen Maßnahmen, ist das Risiko…

Weiterlesen

Rucksackpackliste Klettertour Top-Out

Für Klettertouren gilt noch mehr als beim Klettersteig: Gewicht ist alles. Jedes Gramm das man sich beim Training abgerungen hat, jedes mehr an Arm- und Fingerkraft das man dazugewonnen hat – es geht mit jedem Stück im Rucksack mehr und mehr verloren. Daher so wenig wie möglich einpacken. Ohne diese Dinge im Top-Out*-Rucksack steigen wir…

Weiterlesen

Rucksackpackliste Klettertour Wandrucksack Abseiltour

Bei Klettertouren mit Abseilcharakter ist der Hauptvorteil, dass der Zustiegsrucksack am Wandfuß bleiben kann und somit weder die Seile ins Tal geschleppt, noch die Zustiegsschuhe durch die ganze Wand getragen werden müssen (vorausgesetzt man hält es in seinen Kletterschuhen auch nach mehreren Abseillängen noch aus). Daher ist die Packliste für die Klettertour in der Wand…

Weiterlesen

Regenjacken

Der Wetterschutz am Berg ist neben der Absicherungsausrüstung einer der Hauptgründe, warum wir überhaupt Ausrüstung benötigen. Dabei sollte man keinesfalls das falsche Material stundenlang durch die Berge tragen. Sieht man sich in einem durchschnittlichen Sportgeschäft nach Regenjacken um, findet man eine schier unendliche Auswahl zwischen 50€ und 500€. Leider kann man hier nicht behaupten, dass…

Weiterlesen

#8 Orientierung & Ruhe bewahren

Sicherlich eine der wichtigsten Eigenschaften welche mentale Vorbereitung bedarf ist „Ruhe bewahren“. Es kann diverse Gründe haben, warum man am Berg aus der Idylle des Geschehens gerissen wird und sich in einer unübersichtlichen oder ungeplanten Situation befindet. Dies muss gar nicht mit einem Unfall zu tun haben: Aufziehendes Schlechtwetter, Krämpfe, falscher Weg, das Überklettern einer…

Weiterlesen

Abseilgeräte & Sicherungsgeräte

Bei Sicherungsgeräten gab es in den letzten Jahren sicher den größten Innovationsschub. Zahlreiche Studien (DAV Sicherheitsforschung, etc.) haben gezeigt, dass viele Geräte ähnliche Testergebnisse bringen. Werden die Geräte richtig eingesetzt, so ist keinem ein Vorzug zu geben. Aus unserer Sicht sollte nicht für jede Variante des Kletterns (Halle, Klettergarten, Mehrseillänge-Sportklettertour, Alpinklettertour) ein eigenes Gerät benötigt…

Weiterlesen

Alpenvereinsführer

Die Gebietsführer des Alpenvereins sind perfekt für all jene, die sich in klassischen und alpinen Begehungen versuchen möchten. In dem Führer sind praktisch alle Routen auf alle Berge aufgelistet, die es in diesem Gebiet gibt. Dabei sind es sehr oft gar nicht oder kaum begangene Routen – Einsamkeit & Abenteuer garantiert! Perfekt für alle die…

Weiterlesen

Schuhe für Hoch- und Alpintouren

Gerade in der Kategorie für Hoch- und Alpintouren gibt es viele unterschiedliche Schuhtypen. Ein solider Bergschuh kann auch hier gut seine Dienste tun, sofern man nicht stundenlang in tiefstem Sulz/Schnee herumstampfen muss. Für den ambitionierten Alpinisten tendieren wir hier eher zu 2 Paar Schuhen: Leichte Alpinschuhe für Sommertouren mit wenig Schnee, für Weitwanderungen und auch…

Weiterlesen