Sicherungsmaterial

Als Sicherungen bei Touren können Bandschlingen, Schnüre (Nylon/Dyneema und Kevlar), Keile, Friends (mobile Sicherungsgeräte) und Schlaghaken eingesetzt werden. Für mobile Sicherungen sollte ein Kurs für deren Anwendung gemacht werden.

Zum Training ein Tipp: Sicherung im Klettergarten wenige Zentimeter über einem Bohrhaken setzen und die Sicherung belasten/ins Seil springen. Abseits von Sportklettertouren (vor allem in den Dolomiten, Wilder Kaiser, etc.) empfiehlt sich die Mitnahme von zumindest einem Set Friends (verschiedener Größe). Keile sind je nach Tourenbeschreibung erforderlich. Haken sind dabei die Ausnahme und heutzutage sehr unüblich.

Für alle Klettertouren sollten mehrere Rebschnüre aus Nylon und Kevlar sowie Bandschlingen in den Längen 60cm und 120cm sowie eine 240cm mitgeführt werden.

Siehe dazu unsere weiteren Beiträge:

 

Bergliebe teilen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*