#99 Richtig Biwakieren – die klassische Nacht eines Alpinisten

“Biwakieren ist mitunter sehr spannend, aber auch fürchterlich kalt und auszährend”, so beschreiben die großen Alpinisten des 20 Jahrhunderts meist ihre Nächte ohne Hütte am Berg. Doch mit moderner Ausrüstung kann ein Biwak auch für den Hobbyalpinisten eine durchaus gemütliche Sache werden. Wichtig dabei ist allerdings, sich Gedanken über die Tour und Biwaksituation zu machen….

Weiterlesen

#11 Sicherungstechnik & Verhalten am Gletscher

Unter Gletscher-Sicherungstechnik versteht man das Verhalten zur Prävention von Spaltenstürzen, der Spaltenrettung als Selbstrettung und die Kameradenrettung. Dieser Artikel dient zur Information und Übersicht und ersetzt in keinster Weise einen Kurs: Prävention – Die Seilschaft Durch das Bilden einer Seilschaft von mindestens 3 Personen kann ein Spaltenabsturz mit großer Sicherheit verhindert werden. Der Seilschaftsführer trägt…

Weiterlesen

#10 Hochtouren

Noch weiter hinaus als der ambitionierte Berggeher kommt man bei einer Hochtour*. Bei dieser Art von Tour empfiehlt es sich einiges an Erfahrung bei diversen Bergtouren gesammelt zu haben und eine sehr gute Ausdauer zu besitzen. Da Hochtouren per Definition immer mit Schneefelder oder Gletscher zu tun haben, ist die notwendige Erfahrung von mindestens 2…

Weiterlesen

#9 Tourenplanung, Rückzugsstrategien und Notquartiere

Wenn man auf den Berg geht, hat man Ziele – niemand von uns hat gesagt: ich gehe am Berg – und ging aufs Matterhorn. Tourenplanung ist im wahrsten Sinne immer eine Gratwanderung – auf altem und bekanntem Aufbauen, aber doch immer wieder eine Brise neues, herausforderndes, kühnes. Unter Beachtung von notwendigen Maßnahmen, ist das Risiko…

Weiterlesen

#8 Orientierung & Ruhe bewahren

Sicherlich eine der wichtigsten Eigenschaften welche mentale Vorbereitung bedarf ist „Ruhe bewahren“. Es kann diverse Gründe haben, warum man am Berg aus der Idylle des Geschehens gerissen wird und sich in einer unübersichtlichen oder ungeplanten Situation befindet. Dies muss gar nicht mit einem Unfall zu tun haben: Aufziehendes Schlechtwetter, Krämpfe, falscher Weg, das Überklettern einer…

Weiterlesen

#7 Seiltechnik

Mit dem Begriff Seiltechnik versteht man den Umgang mit Sicherungsmitteln am Berg. Unterschiedliche Bergsportdisziplinen, aber auch Situationen verlangen ein andere Sicherung. Das Wort Seiltechnik bezieht sich dabei auf die Handhabung mit dem Seil. Die dafür wesentlichen Techniken sind: Knotenlehre (Halbmastwurf, Mastwurf, Ankerstich, Seilachter, Prusik, Bremsknoten & Gardaklemme für Gletscher, etc.) Sicherungstechnik (Selbstsicherung, Partnersicherung im Vor-…

Weiterlesen

#6 Wie werde ich ein Alpinist

Der Schritt vom Bergsteigen zu Alpintouren ist mindestens so groß wie zu Klettertouren. Alpintouren verlangen eine ausgesprochen hohe Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Noch wichtiger jedoch ist das Einschätzen der Situation zu jedem Zeitpunkt der Tour, vor allem bei unvorhergesehenen Ereignissen. Der überlegte Alpinist sollte für jede Eventualität ein Szenario parat haben und seine eigenen Grenzen kennen:…

Weiterlesen