Rucksackpackliste Klettertour Top-Out

Für Klettertouren gilt noch mehr als beim Klettersteig: Gewicht ist alles. Jedes Gramm das man sich beim Training abgerungen hat, jedes mehr an Arm- und Fingerkraft das man dazugewonnen hat – es geht mit jedem Stück im Rucksack mehr und mehr verloren. Daher so wenig wie möglich einpacken. Ohne diese Dinge im Top-Out*-Rucksack steigen wir aber nicht in die Kletterroute ein:

  • 1 kleiner Rucksack je Seilschaft mit Seil- und Helmbefestigungen max. 25L (der Vorsteiger sollte auf jeden Fall ohne Rucksack klettern können, sofern die Tour eine Herausforderung sein kann)
  • Dünne Windjacke
  • Müsliriegel (eine Jause würden wir nur bei einem langen Zustieg empfehlen, für die Wand sollte man sich das Gewicht sparen)
  • Wasserflasche
  • Pflaster/Verbandrolle
  • Reservekarabiner/Sicherungsmaterial
  • Zustiegsschuhe
  • Stirnlampe
  • Tipp: Haube – Hält warm und entspannt den Kopf bei heiklen Stellen 🙂
  • Regenschutz ist nicht notwendig – wenn es nass wird hat man andere Sorgen

Achtung: Diese Liste beinhaltet nur die Dinge, die wir zusätzlich zu unserem Kletterzeug in der Wand mithaben. Die Kletterausrüstung wird durch die Route bestimmt, Informationen dazu findet ihr unter dem Thema Equipment – Kletterausrüstung.

 

*Unter Top-Out versteht man Kletterrouten die oben bei einem Ausstieg enden und wo ein “normaler” Weg wieder herunterführt. Die Routen sind meistens nicht dazu gedacht das man sie abseilen kann (manchmal ist das auch gar nicht, oder nur schwer möglich). Daher muss man normale Schuhe mit durch die Wand nehmen, und das Seil nach der Klettertour heruntertragen. Nicht immer kommt man dabei wieder zum Ausgangspunkt der Kletterroute zurück und man muss gegebenenfalls alles was man zur Wand getragen hat auch durch die Klettertour mitnehmen.

 

Bergliebe teilen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*