Largoz, Wattenspitze und Rosskopf Rundwanderung (Tuxer Alpen / Tirol)

Startpunkt

Wir fahren nach Wattens zum Parkplatz der Krepperhütte und bleiben ein bisschen oberhalb in einer der Parkbuchten stehen.

Hier geht’s zum Google Maps Link zur Krepperhütte >>

Beschreibung der Tour

Der Einstieg ist ein bisschen schwer zu finden da man nach der Krepperhütte auf eine Kreuzung stößt. In Aufstiegsrichtung der linken Seitenstraße folgen und einem Waldweg rechts hinein folgen (nicht markiert).

Der Waldweg führt quer durch den Wald und quert ein paarmal die ebenfalls nach oben führende Forststraße. Aber wenn man nach oben weitergeht findet sich immer wieder ein Waldweglein nach oben. Schließlich kommt man an der idyllischen Largozalm vorbei, wo man zumindest in unserem Fall per Selbstbedienung Getränke entnehmen kann. Es geht an der Alm vorbei und weiter dem Wiesenweg folgend Richtung Largoz (Schild). Ab hier hat man jederzeit einen wunderbaren Weitblick auf das gesamte Inntal mit dem Karwendel und die Tuxer Alpen. Über den Wiesenhang geht es Steigspuren folgend empor bis zum riesengroßen Gipfelkreuz des Largoz.

Wer noch nicht genug hat, kann die Runde noch verlängern und über den Kammweg nach rechts (Süden) dem markierten Weg folgen. Die Markierungen sind teilweise schlecht zu sehen, aber der Weg führt recht gemütlich ein bisschen auf und ab den Kamm entlang. Man kommt dabei zur Wattenspitze und weiter zum Rosskopf (beide ohne Gipfelkreuz) bis man schließlich beim Rosskopf (bis hier ca. eine halbe Stunde ab dem Largoz-Gipfel) die Möglichkeit hat über den Haneburger zum Malgrübler über mehrere Scharten ab- und wieder aufzusteigen, oder so wie wir den Abstiegsweg über einen Wiesenhang nach rechts (Südwesten) hinunter wählt. Dabei kommt man in eine breite Mulde und entdeckt ein paar wunderschöne kleine Teiche, an denen man rechts wendend vorbei geht (Norden) bis man zu einer Forststraße kommt die wieder Richtung Largozalm führt. Von der Alm wieder den Aufstiegsweg zum Ausgangspunkt.

Empfehlungen & Hinweise

  • Der Einstieg ist etwas schwer zu finden, von der Krepperhütte aufwärts bei der Kreuzung der linken Forststraße durch den Wald kurz entlang und dann aber gleich einen der Waldwege nach rechts hinein nehmen
  • Der Weg im ersten Waldstück verläuft auch etwas konfus, am besten immer den Weg aufwärts wählen 😉
  • Der Gipfel ist sehr schön mit tollem Gipfelkreuz – ab hier gibt es mehrere Möglichkeiten, oben herum oder auch einen alternativen Abstiegsweg zu einem weiteren Kreuz – am besten zumindest am Handy eine Karte mitnehmen
Bergliebe teilen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*