Klettertour Orrizonti Dolomitici (Sarche)

Startpunkt

Man fährt nach Sarche (vor Arco) und vor der Gabelungskreuzung muss man (von Österreich kommend) nach dem Postamt links einbiegen. Dort sind ein paar Parkplätze wo man stehenbleiben darf (siehe Link unten). Der Einstieg zur Tour ist leicht zu finden. Man geht weiter vor bis zur Kreuzung und hält sich dabei rechts. Dann geht man bis zum Fluss, überquert diesen aber nicht, sondern biegt vorher rechts eine Schotterstraße hinein. Diese geht man bis zum Ende vor eine Gittertür – dort ist der Einstieg zur Orizzonti Dolomitici und Amazonia (letztere ist ein bisschen schwieriger).

Hier kommst du zur ungefähren Position des Parkplatzes auf Google Maps >>

Beschreibung der Tour

Der Einstieg ist unangenehm, da der Stein schon sehr glatt und damit rutschig ist. Aber ein Eisenschrauben auf den man steigen kann hilft dabei einen großen Schritt zu machen und damit ist die Stelle auch schon wieder überwunden. Die Route ist zwar durchwegs ein wenig poliert, aber da sie recht einfach ist und durch die Einfachheit mehr Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind, ist das kein großes Problem.

Wenn man noch nicht so lange klettert, und/oder das erste Mal in dem Gebiet ist, ist die Route auf jeden Fall zu empfehlen. Sie ist einfach, hat eine gute Aussicht und ist komplett mit Bohrhaken durchgesichert. Wenn man in der Halle einen 6er problemlos klettern kann, ist diese Route mit Sicherheit kein Problem, obwohl einem der Schwierigkeitsgrad draußen immer etwas schlimmer vorkommt. Aber durch die einfachen Passagen wird hier viel Druck genommen.

Wir haben für die Tour circa 2 ½ Stunden gebraucht. Der Ausstieg erfolgt auf einem breiten Platz wo man sich gut umziehen kann und dann nach hinten den normalen Abstiegsweg nach unten folgt (sehr guter Weg).

Empfehlungen & Hinweise

  • Wir haben die Tour vorab im Internet recherchiert, und als wir um halb 10 beim Einstieg waren (circa 5 Minuten Zustieg), waren bereits 5 Seilschaften da. Glücklicherweise gibt es dort mehrere Routen in ähnlichen Schwierigkeitsgraden, sodass man sich ein bisschen zusammenreden kann wer welche macht. Aber trotzdem – empfohlen: früh einsteigen!
  • Wer noch Verpflegung braucht, der Supermarkt bei der Kreuzung gleich links hat sehr gute Sachen und bereitet frische Weckerl zu (in unserem Fall Ciabatta mit Prosciutto und Parmesan)
  • Da die Tour nicht sehr lange dauert, kann man auf jeden Fall noch am selben Tag eine weitere Kletterpartie planen

 

Hier findest du die TOPO zur Orizzonti Dolomitici auf bergsteigen.com >>

Unsere Equipmentempfehlungen

Literaturempfehlung

Bergliebe teilen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*