#3 Touren für Gipfelstürmer

Welche Touren sind für einen ambitionierten Bergsteiger geeignet?

Manchen unter euch reicht das einfache Herumstreunen in der Natur nicht mehr und ihr möchtet HOCH hinaus. Oberhalb der Baumgrenze wird das Gelände zumeist felsiger und steiler, man ist nicht mehr direkt in Hüttennähe, kann aber bei Bedarf schnell absteigen. Hier haben wir es noch nicht mit Gletscher oder Kletterpassagen zu tun, dennoch können die Wege teilweise ausgesetzt sein, was eine höhere Trittsicherheit verlangt, und man sollte ein bisschen Kondition mitbringen um die Anstiege und die Höhe bewältigen zu können. Für die ambitionierten Berggeher eignen sich daher die folgenden Merkmale bei einer Tour:

  • Die Tour sollte vor allem anfangs noch als Weg deklariert sein, damit man sich auch zurechtfindet
  • Die Farbe der Tour kann rot oder schwarz sein – Achtung bei einer schwarzen Tour können bereits leichte Kletterstellen (I und II.Grad) vorkommen  oder es gibt ausgesetzte Passagen, die seilversichert sein können (aber nicht müssen). Die Wege sind zudem oft schmal und es geht manchmal etwas steil hinab – es sind daher Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefordert!
  • Die Länge der Tour kann je nach Kondition und Anspruch variieren, für einen ambitionierten Berggeher können es bei einer Tagestour aber schon 3-4 Stunden bis zum Gipfel sein und über 1000 Höhenmeter sein

Hier findest du Equipment-Empfehlungen für Bergtouren >>

Hier findest du die Packliste für Bergtouren >>

Hier findest du  Tourenbeschreibungen für Bergtouren >>

 

Bergliebe teilen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*